Können wir unsere Jugend noch erreichen?

Immer weniger junge Menschen wollen sich langfristig an eine Organisation binden. Die alten Sozialmilieus brechen weg, die politischen Parteien müssen ihnen nicht mehr die Welt erklären. Das bedeutet nicht automatisch Politikverdrossenheit der Jugend. Viele Menschen sind einfach organisationsmüde. Gerade junge Menschen meiden zunehmend Parteien und Vereine, weil ihnen diese, in Versammlungsroutinen erstarrten Organisationen, nicht die Anreize bieten die ihren Beteiligungsbedürfnissen und –ansprüchen entsprechen würden. Dahinter steht die Überlegung, dass sich Beitritt und Mitmachen lohnen müssen. Jugendliche treten nur in eine Organisation ein, wenn dieser Schritt auch belohnt wird. In den letzten Jahrzehnten haben sich die Partizipationsansprüche erhöht und die Jugendlichen verlangen verstärkt nach aktions- und erlebnisbetonten Beteiligungsgelegenheiten.

Weiterlesen

Nun ist sie weg – die „rote“ Wand.

Abriss des Laborgeäudes an der Tutzinger Bräuhausstrasse

 

Mit den Aktivitäten an der Bräuhausstrasse wurde zugleich der Startpunkt einer Entwicklung gesetzt, die unseren Ort langfristig verändern wird. Sie wird auf jeden Fall nicht ohne Auswirkungen bleiben. Wenn wir uns die Entwürfe des Planungsbüros anschauen, dann sehen wir die Dimensionen der neuen Bebauung.

Weiterlesen

Kreisbote: Genossen wollen moderner werden

Bericht im Kreisboten vom 23.11.2011:

kreisbote_2011_11_23-300x221

,

Tutzinger Sonntagsgespräche

gibt es in Tutzing seit April 1996. Sie verstehen sich als Beitrag zu einer glaubwürdigen politischen Kultur.

Weiterlesen

OV-Tutzing im Internet

„Wer einen Ortsverein auf dem Lande übernimmt, erwirbt sich Verdienste im Himmel“

kommentierte der seit über 50 Jahren in der SPD aktive Peter Hanke die Wahl Bettina Scholten’s zur Ortvorsitzenden des Ortsverein Tutzing im Mai diesen Jahres. Das, was auf „Erden“ bleibt, ist ein riesiges Paket von Arbeit. Zunächst gilt es, den in den Medien beschriebenen Eindruck des „Schwächelns“ zu widerlegen.

Ein erster Schritt dazu war die Initiative zu einem Internetauftritt des Ortsvereins. Zumals auch einige Mitglieder sich über mangelnde Austausch- und Informationskanäle beklagt hatten. Die Gestaltung dieser Webseiten brachte den Ortsverein auf völlig neue Ideen. So regte man ein Programm für den Tutzinger Ortsverein an.
Weiterlesen

SPD Kreisverband Starnberg setzt auf Christian Ude

Als einer der ersten Kreisverbände im Freistaat hat sich bei einer außerordentlichen Vorstandssitzung am 22.08.2011 die örtliche SPD festgelegt: Die Starnberger wünschen sich Christian Ude als Kandidaten der SPD für das Amt des bayerischen Ministerpräsidenten.

"Wir möchten, dass der Münchner Oberbürgermeister nach der nächsten Landtagswahl vom Rathaus in die Staatskanzlei umzieht", so Kreis-Chef Stephan Bock. Denn Ude sei äußerst erfolgreich, sehr erfahren und gelte nach den Umfragen seit Jahren als der bekannteste und populärste SPD-Politiker in Bayern.

weiterlesen auf www.spd-kreis-starnberg.de

Schulentwicklungsplan: Kreistag unterstützt SPD-Antrag

Die Würfel sind gefallen: Der Kreisausschuss hat auf Antrag der SPD den Auftrag zur Erstellung eines Schulentwicklungsplans für die weiterführunden Schulen im Landkreis Starnberg auf den Weg gebracht. In diesem Zusammenhang sollen auch die Chancen und ein möglicher Standort für eine Berufsober- und Fachoberschule (BOS & FOS) untersucht werden.

Weiterlesen